URL: www.caritas-karlsruhe.de/aktuelles/presse/besuch-vom-stromsparer
Stand: 20.04.2017

Pressemitteilung

Besuch vom Stromsparer

Stromsparcheck

"Mit diesem Projekt wird ökologisches und soziales Engagement auf wunderbare Weise verbunden“, sagt Bürgermeister Klaus Stapf beim Start des „Stromsparchecks Karlsruhe“. Mit dieser gemeinsamen Aktion wollen Caritas, Stadt sowie die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) Haushalte mit geringem Einkommen beim Energie- und Kostensparen unterstützen. Die Maßnahmen, die Stromsparhelfer mit den Kunden erarbeiten, könnten nicht nur zu durchschnittlich 100 Euro weniger Stromkosten pro Jahr verhelfen, sondern seien auch ein wichtiger Teil der 80 kommunalen Maßnahmen für den Klimaschutz, erklärt Stapf.

Eines der ersten Projekte der KEK war vor sieben Jahren der Kühlgerätetausch. „Durch weiße Ware entsteht der größte Verbrauch. Hier können wir durch hochwertige neue Geräte, die bis auf 50 Euro Eigenanteil von der Stadt übernommen werden, die meisten Einsparungen erzielen“, so KEK-Geschäftsführer Dirk Vogeley. Seine Mitarbeiter bringen praktische Helfer wie Zeitschaltuhren, LED-Lampen, Wasser-Duschkopf oder Steckdosenleisten zu den Kunden nach Hause und ersuchen in zwei Beratungsterminen Verhaltensänderungen wie „nicht bei offenem Fenster heizen“ zu erreichen. In dieser Hinsicht ist diese soziale Maßnahme auch ein Bildungsprojekt.

„Das Energiesparen verhindert zudem oft ein Abrutschen in die Schuldenfalle“, sagt Caritas-Chef Hans-Gerd Köhler. „Nachzahlungen werden nämlich nicht von der Sozialhilfe abgedeckt und können tiefe Löcher ins Budget reißen“, erläutert er. Außerdem bringe die Beratung durch die Stromsparhelfer oft auch anderweitige Probleme zur Sprache, für die dann Ansprechpartner vermittelt werden können. In den kommenden beiden Jahren sollen rund 670 Haushalte in Karlsruhe durch den kommunalen Stromsparcheck erreicht werden. Teilnahmeberechtigt sind Bezieher von Arbeitslosengeld II, Grundsicherung und Wohngeld sowie Inhaber des Karlsruhe-Passes.

Nina Setzler, BNN

 

 

 

Copyright: © caritas  2017