Freizeitgestaltung für Menschen mit geistiger Behinderung

Zielgruppe:

Zielgruppe sind erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung im Alter von 25 bis 60 Jahren, die ihre Freizeit aktiv in einer Gemeinschaft gestalten wollen.

Freizeitclub für Menschen mit geistiger Behinderung:

Clubabend

Der "Freizeitclub für Menschen mit geistiger Behinderung" entstand aus einem in den 60er Jahren gegründeten Sonderschulkindergarten. Inzwischen ist der Club ein Freizeitangebot für Erwachsene mit geistiger Behinderung.

Das Angebot dient den Club-Teilnehmer(-innen) zum Ausgleich des beruflichen Alltags in den Behindertenwerkstätten sowie zur Integration und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Des Weiteren sollen durch die Angebote kreative, musische und soziale Fähigkeiten geweckt und gefördert werden.

  

Die regelmäßigen Veranstaltungen in Form von Workshops geben den Besucher(innen) Raum zum selbständigen Handeln. Hierbei sind die Regelmäßigkeit und ein wiederkehrender geordneter Ablauf für die Menschen mit geistiger Behinderung wichtig.

Termine:

Jeden Dienstag von 18 bis 20 Uhr bieten wir aktive Freizeitgestaltung in Form von Workshops an.

Unser aktuelles Programm erscheint vierteljährlich und beinhaltet unter anderem Spiel, Gymnastik, Tanz, Koch-Back-Kurse, Malen und Werken, Museums- und Theaterbesuche, ein Chorprojekt sowie Feste und Feiern.

Unser Treffpunkt:

Jeden Dienstag um 18 Uhr im Beratungszentrum Caritashaus in Karlsruhe, Sophienstraße 33. 

Beratung und Hilfe:

Gerade Familien mit einem Angehörigen mit Behinderung sind oft besonderen sozialen und finanziellen Belastungen ausgesetzt. In diesem Arbeitsbereich fällt auch die Zusammenarbeit mit anderen Beratungsstellen.

Clubteam

Die Leiterin Eva Grich und  ihr Betreuer-Team begleiten die Club-Teilnehmer(-innen) und sind Ansprechpartner für deren Angehörige.

In allen Fragen und Schwierigkeiten helfen oder vermitteln wir – unentgeltlich und ohne Ansehen der Weltanschauung. Verschwiegenheit und Vertraulichkeit sind für uns selbstverständlich.

 

Wir bieten Beratung für betroffene Menschen und deren Angehörige an.

Schwerpunktthemen in der Beratung:

  • Fragen zur Pflegeversicherung
  • Fragen zu Wohnformen
  • Fragen zu  Sozialleistungen 
  • Fragen zur allgemeinen Lebensbewältigung.

Behindertenhilfe - Freizeitclub für Menschen mit geistiger Behinderung